Muskeltraining

Wurden von Ärzten früher fast ausschließlich Ausdauersportarten wie Schwimmen oder Radfahren empfohlen, so weiß man heute, dass zahlreichen degenerativen Alterserscheinungen insbesondere mit einem zielgerichteten Muskeltraining entgegengewirkt werden kann. Ab dem 30. Lebensjahr verliert ein Mensch bei fehlendem Training rund ein Prozent Muskelmasse pro Jahr. Dies addiert sich auf drei bis vier kg pro Lebensjahrzehnt.

Gesundheitsorientiertes Muskeltraining hat nichts mit Bodybuilding zu tun, sondern ist auf die Steigerung der Lebensqualität ausgerichtet und kann folgende Wirkungen haben:

  • Steigerung von Kraft und Muskelmasse
  • Erhöhung der Knochendichte mit Schutz vor Osteoporose
  • Verringerung des Körperfettanteils
  • Verbesserte Glucose-Aufnahmefähigkeit, Entgegenwirken einer Zuckerkrankheit
  • Senkung des Blutdrucks
  • Schutz vor Darm- und Brustkrebs
  • Stabilisierung der Wirbelsäule und Verringerung von Rückenschmerzen

In den Leitlinien der medizinischen Fachgesellschaften ist Muskeltraining, ebenso wie Herzkreislauftraining, inzwischen fest verankert.

Kursplan

Montag, 18.12.2017
Intensivbetreuung 06:00 – 22:00 Uhr

Dein ZAP Newsletter