Koordinationstraining mit MFT

Neben dem Muskeltraining und dem Ausdauertraining ist das Koordinationstraining ein wichtiger Bestandteil im ZAP Konzept. Allerdings ist Koordination ein zu komplexes Thema, um es mit Übungen komplett abdecken zu können. Die MFT Trainingsgeräte konzentrieren sich daher auf die beiden gesundheitlich relevantesten Komponenten: Schulung des Gleichgewichts und Optimierung der Stabilisationsfähigkeit zur optimalen Kontrolle sowohl der einzelnen Gelenke als auch der gesamten Körperhaltung.

Wir bewegen unseren Körper um drei Achsen: Die Längsachse, die Tiefenachse und die Breitenachse. Ein gesundes Gelenk hält dabei Druck und Reibung so niedrig wie möglich. Schlechte Arbeitshaltung, Übergewicht und Bewegungsfehler beim Sport belasten den Körper stärker und nützen ihn einseitig bzw. vorzeitig ab. Dem wirkt MFT mit achsengerechtem Training entgegen. Das Prinzip basiert auf den vier Grundpositionen der MFT Trainingsdiscs: Front Wipp, Side Wipp, Turn Around, Twist. Die Übungen in den einzelnen Positionen bestehen immer aus einem Wechsel von Mobilisation und Stabilisation – dadurch erfolgt eine perfekte Koordination.

Auch bei Verletzungen ist der Einsatz der Geräte von Nutzen, um die geschädigten Strukturen und das umgebende Muskelgewebe gezielt wieder aufzubauen und dadurch den Heilungsfortschritt zu forcieren.

Als erstes Studio deutschlandweit führte das ZAP 2009 den Coordination Tower mit Feedbackfunktion des Marktführers MFT ein. Dieses einmalige Trainingsgerät unterstützt die Wirkung von Kraft- und Ausdauertraining bei geringem Energieaufwand in kürzester Zeit. Es stellt damit die optimale Ergänzung zu dem Hightech-Zirkel von MILON dar. Der Coordination Tower enthält wissenschaftlich evaluierte Trainingsprogramme, die einen achsengerechten und methodischen Trainingsaufbau gewährleisten.

MFT-Koordinationstraining kann jederzeit von den Mitgliedern selbständig durchgeführt werden.

Kursplan

Montag, 18.12.2017
Intensivbetreuung 06:00 – 22:00 Uhr

Dein ZAP Newsletter